Martina Schmit Lauf Lungau – Ruppersthal

Martina Schmit aus Absdorf, Ultraläuferin und Weltrekordhalterin im „168-Stunden-Laufbandlauf“, lief in 9 Tagen von St. Michael im Lungau (Salzburg) nach Ruppersthal (NÖ).

Bei unterschiedlichster Wettersituation (Sonnenschein, Regen, sogar Hagel) führte der Lauf durch ein abwechslungsreiches Gelände (Berge, Täler, Radwege, Schotterstraßen, langer eintöniger Donauradweg von Traismauer bis kurz vor Tulln).

Martina  wurde von einem weiteren Ultraläufer – Peter Bartel – und vom Weltumläufer Manfred Michlits begleitet. Die ersten Tage bekam Martina Begleitschutz vom Radclub Ruppersthal, deren Mitglieder sie auf der Strecke mit Essen und Trinken versorgten. Am Samstag, als die 81 km lange Strecke von Lilienfeld über St. Pölten und Traismauer nach Tulln bewältigt wurde, übernahmen diesen  ehrenvollen Job Mitglieder der Sportunion Absdorf : Hans Peter Wieland, unser "Willi" und Franz Weissinger.

Am Sonntag, den 24. Juni, lief Martina Schmit mit Peter Bartel und einigen Hobbyläufern aus Absdorf (Eugen Trauner, Peter Nußbaumer, Thomas Mayr, Franz Weissinger) die Strecke von Tulln über Neuaigen, Trübensee und Absdorf (Wohnort von Martina Schmit) nach Ruppersthal. Diesmal war der Begleitschutz die "Servicefrau" Patrica Trauner, die auf einem neuen Fahrrad ihrem Job alle Ehre machte.

Beim Ruppersthaler Weintraubenlauf wurde Martina ein toller Empfang geboten. Ihre großen Leistungen wurden anerkannt und bewundert. 

Das könnte dich auch interessieren...